Raimund Vogtenhuber

Toni Views

Einladung zur Performance/Installation im Immersive Lab

Freitag, 30.10.2020 zwischen 16.00h und 20.00h
ZHdK Toniareal – ZT 3.D24 ICST Labor

Das Projekt untersucht die Beziehung zwischen verschiedenen Medien in multimedialen Performances. Das bedeutet nicht nur die Beziehung zwischen Musik und visueller Projektion, sondern auch die Beziehung zum umgebenden physischem und sozialem Raum.

Das Immersiv Lab ist ein Projekt des ICST (Institute of Computer Music and Sound Technology) an der Zürcher Hochschule der Künste. Es ist ein interaktives audiovisuelles Setup, das Multikanal-Audio und visuelle Projektion im Panorama mit Touch Interaktion auf der gesamten Projektionsoberfläche integriert.  Das Setup besteht aus einem Multilautsprechersystem mit sechzehn Kanälen und zwei Subwoofer, sowie einer Bildprojektion mit vier Projektoren auf vier Leinwänden, die in einem Bogen um die Zuschauer angeordnet sind.

 Als Teil meiner künstlerischen Doktorarbeit entwickelte ich dazu eine Performance die mit Panoramaaufnahmen und akustischen Stimmungsbildern des Toniareals experimentiert. Am Freitag möchte ich die Zuschauer dazu eingeladen, diese unterschiedlichen akustischen und visuellen Räumlichkeiten interaktiv zu entdecken.

Die Installation/Performance läuft zwischen 16.00h und 20.00h. In der ZHdK ist Maskenpflicht, ich werde in dem Raum nicht mehr als sechs Personen gleichzeitig einlassen. Sofern die ZHdk bis dahin nicht geschlossen ist, wird die Performance durchgeführt, und dient auch zu Dokumentationszwecken.

——-

The project examines the relationship between different media layers in multimedial performances. This means not only the relation between music and visual projection, but also the relationship to the surrounding physical and social space.

The ‘Immersive Lab’ is an artistic and technological research project of the Institute of Computer Music and Sound Technology at the Zurich University of the Arts. It is a media space that integrates panoramic video, surround audio with full touch interaction on the entire screen surface. The setup consists of a multi-loudspeaker system with sixteen channels and two subwoofers, as well as an image projection with four projectors on four screens arranged in a circle around the audience.

As part of my artistic doctoral thesis, I developed a performance that experiments with panoramic shots and acoustic mood images of the Toniareal. On Friday I would like to invite the audience to discover these different acoustic and visual spaces interactively.

The installation/performance runs between 16.00h and 20.00h. At the ZHdK, masks are obligatory. I will not allow more than six people in the room at the same time. If the ZHdk is not closed until then, the performance will be performed and also serves for documentation purposes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.