Vogtenhuber Raimund

Open Form

Open Form II – Dodecachedron (2014)

Elektronische Studie für beliebige Anzahl von Lautsprechern
Generatives Stück in Supercollider

Videofile auf Vimeo

Dieses Stück generiert mit fünf verschiedenen Soundmodulen Variationen bei jedem Abspielen. Mit Sinusgeneratoren, Rauschgeneratoren und Granularsynthese habe ich versucht, sinnvolle musikalische Formen und Phrasen zu finden, die im Ablauf nicht vorherbestimmt sind.

Das Stück wurde in verschiedenen Etappen verwirklicht. In der ersten Phase wurde eine Version erarbeitet, die etwa eine bis 4 Minuten dauert. In einer zweiten Pase wurde das Stück für die audiovisuelle Installation „Dodecahedron“, von Pilippe Kocher und Daniel Bisig, adaptiert. Es wurde eine veränderte Version erarbeitet, in der die Parameter des Musikstückes dazu verwendet wurden, in Processing ein Video zu generieren.

Die Installation „Dodecahedron“ besteht aus einer Aluminiumkonstruktion in der Form eines regelmässigen Dodekaeders. An jeder Ecke ist ein Lautsprecher befestigt (insgesamt 20) und die oberen fünfeckigen Flächen sind mit einem Textil bespannt auf das von aussen projiziert werden kann. Die Idee der Installation war in einen immersiven, audiovisuellen Raum zu schaffen, und generative Stücke zu thematisieren und sie in einer Beziehung zu Platons Ideen- und Formenlehre zu setzen.

Dodecachedron_Bild1 Dodecachedron_Bild2